Kubischu Kulturinitiative Hattingen Ruhr

Portrait Kubischu

Kontakt

Impressum

Links


Aktualisiert am 18.06.10

Rundbriefe

.. Aktuell

.. Rückblick

Veranstaltungen

.. Aktuell

.. Rückblick (Auswahl)

Literaturtage

... Rückblick 2008

... Rückblick 2007

... Rückblick 2006

... Rückblick 2005

... Rückblick 2004

... Rückblick 2003

... Rückblick 2002

Förderpreis

.. Aktuell

.. Rückblick 2009

.. Rückblick 2008

.. Rückblick 2007

.. Rückblick 2006

.. Rückblick 2005

.. Rückblick 2004

.. Rückblick 2002

.. Ausschreibung

.. Publikationen

Kulturbühne

Text des Monats

.. Aktuell

.. Rückblick


Literaturtage >> Rückblick >> 2007

Literaturtage 2007 waren sehr erfolgreich


Die große Granitskulptur Wóz steht jetzt im Gethmannschen Garten hinter dem Stadtmuseum Hattingen in Blankenstein. Über 100 Gäste haben sie mit der Kubischu, der Bürgermeisterin Dr. Dagmar Goch und dem polnischen Künstler Zbigniew Fraczkiewicz am 25. August enthüllt.

"Leichte Zeiten gibt es nicht" hieß es dann, als zum Auftakt polnische Romane der Gegenwart vorgstellt wurden. Das Foto zeigt ganz entspannt vor dem Auftritt: Thomas Schulte und Michael Weidenhaupt auf der kleinen Bühne, Hellmut Lemmer und Ellen Grunwald rechts daneben im Gespräch mit der polnischen Sängerin Jola Wolters.



Polski Blues erfolgreich abgeschlossen

Vom 12 August bis zum 21 September 2007 tanzten wir den Polski Blues.
Unterschiedliche Veranstaltungen mit viel Literatur, Musik und Kunst haben allen Beteiligten, allen Zuhörerinnen und Zuhörern viel Spaß gemacht. Besondere Beachtung fanden unsere Gäste aus Polen: der Bildhauer Zbigniew Frączkiewicz, die Sängerin Jola Wolters und der Graphiker Zygmund Januszewski aus Warschau.
Unser Dank geht auch an alle anderen Beteiligten und Unterstützer, insbesondere auch unsere diesjährige Schirmfrau, Frau Christa Heinbruch.

Unsere Bilder zeigen:

Bild 1: Die Granitskulptur Wóz, die von der Kubischu im Garten des Stadtmuseums Hattingen in Blankenstein aufgestellt wurde mit der Bügermeisterin Dr Dagmar Goch, dem Bildhauer Zbigniew Frączkiewicz und Blankensteiner Kindern.

Bild 2: Zbigniew Frączkiewicz, die polnische Sängerin Jola Wolters und Hellmut Lemmer von der Kubischu.

Bild 3: Jola Wolters bei ihrem Auftritt bei der Veranstaltung Polski Blues – Das Fest.


Ausblick auf die 17. Hattinger Literaturtage

In diesem Jahr tanzen wir den Polski Blues, so jedenfalls lautet der Titel der Hattinger Literaturtage im Jahr 2007. Wie groß der Einluss Polens auf das Ruhrgebiet war, erkennt man am ehesten, wenn man in die Telefonbücher der Ruhrgebietsstädte schaut. Hier findet man mehr als 600.000 Menschen mit polnischen Familiennamen. Auch im Wortschatz des Ruhrgebiets finden sich die Spuren des polnischen Einflusses wie z.B. die immer noch gebräuchlichen Wörter Matka, Mottek (Hammer) oder Pe-nunzen (Geld) belegen. Geradezu zur Legende geworden sind die Schalker Fußballer Fritz Szepan und Ernst Kuzzora, der Dortmunder WM-Teinehmer 1954 Heinrich Kwiatkowski oder der fiktive Krimi-Held Horst Schimanski.
Wir werden uns beschäftigen mit der polnischen Literatur der Gegenwart, einen Bildhauer-Workshop mit Zbigniew Fraczkiewicz (Polen) und Henner Gräf (Sprockhövel) anbieten, polnische Musiker präsentieren und Einflüsse Polens auf das Ruhrgebiet untersuchen.
Natürlich ist auch der Hattinger Förderpreis für junge Literatur wieder ausgeschrieben.

Freuen Sie sich mit uns auf die Literaturtage im August/September 2007.


17. Hattinger Literaturtage vom 12. August bis 21. September 2007

Sonntag,
12. August

11.30 Uhr
Gethmannscher Garten

Enthüllung Wóz von Zbigniew Frączkiewicz
Eine Veranstaltung der Kubischu

Donnerstag,
30. August

19.00 Uhr
Café im Stadtmuseum
Blankenstein

Leichte Zeiten gibt es nichtEllen Grunwald, Hellmut Lemmer, Thomas Schulte und Michael Weidenhaupt stellen polnische Romane vor mit Livemusik aus Polen
Eintritt 5 Euro, erm. 3 Euro
Eine Veranstaltung der Kubischu in Zusammenarbeit
mit der Buchhandlung Napp OHG, Mirhoff & Fischer

Freitag,
31. August

10.00 Uhr
Forum GGS
Börgersbruch
Sprockhövel 16.00Uhr Börgersbruch,
Sprockhövel
Stadtmuseum
Blankenstein

Spaziergang durch Janosch’ Welt
Ein buntes Programm nicht nur für Kinder gestaltet von Schülerinnen und Schülern der GGS
16.00Uhr Börgersbruch, Sprockhövel
Eintritt für Kinder frei, Erwachsene 2 Euro
Eine Veranstaltung der Kubischu

Freitag,
7. Sept.

19.00 Uhr
Altes Rathaus

Zeichen Setzen - Eröffnung der Ausstellung (7.9. bis 7.10.)
Illustrationen und Versgraphik des polnischen Künstlers
Zygmund Januszewski aus Warschau
Eintritt frei
Eine Ausstellung von vhs Hattingen und Kunstverein Hattingen

Freitag,
7. Sept.
Samstag,
8. Sept.

15.00 bis 20.00 Uhr
10.00 bis 17.00 Uhr
Stadtmuseum
Blankenstein

SteinBildhauerWorkshop
2 Bildhauer / 2 Nationalitäten = 1 Workshop
Henner Gräf & Zbigniew Frączkiewicz
Kostenbeitrag 50 Euro, ermäßigt 35 Euro; Werkzeug, Material und Anleitung inklusive
Veranstaltet von der Kubischu in Zusammenarbeit mit dem Stadtmuseum Hattingen

Samstag,
8. Sept.

19.00 Uhr
Garten im Stadtmuseum
unter der Kastanie

Polski Blues - Das Fest
Polen und das Ruhrgebiet - ein bunter Abend mit Literatur
und Livemusik, Spielen und Lieder, Essen und Trinken
Durch den Abend führt Hellmut Lemmer
Eintritt 8 Euro, erm. 6 Euro (Anfangsimbiss inbegriffen)
Eine Veranstaltung der Kubischu

Donnerstag,
13. Sept.

Altes Rathaus

Bedenke, bevor du denkst … - Polnische Pointen
Ein Streifzug durch die Welt der literarischen Kurzform in Polen
mit Jürgen Wilbert und Jazzmusik aus Polen
Eintritt 5 Euro
Eine Veranstaltung der vhs Hattingen

Sonntag,
16.Sept.

11.30 Uhr
Altes Rathaus

Lesung zur Vergabe des 17. Hattinger Förderpreises für junge
Literatur mit jungen Autorinnen und Autoren aus Graz, Hannover,
Nürtingen, Mönchengladbach, Berlin, Baar-Ebenhausen und Hagen
Musikbeitrag: Jun Huh (Keyboard) und Daniel Lafond (Geige)
Eintritt 7 Euro, erm. 5 Euro
Eine Veranstaltung der Kubischu

Freitag,
21. Sept.

19.30 Uhr
Stadtmuseum Hattingenin Blankenstein

Hömma, wir fahren nach Lódz
Eine Lesung zwischen zwei Polen
von und mit Ulrich Land und Michael Weidenhaupt,
Musik: Ingo Marmulla und Michael Weidenhaupt.
Eintritt 5 Euro, erm. 3 Euro
Eine Veranstaltung der Kubischu